Herzlich Willkommen!!

Dies ist der Internetauftritt der Tennissparte des SV Vorwärts Buschhausen. Auf den folgenden Seiten sollen Sie unsere Tennisabteilung kennen lernen.

Wenn Sie noch nicht Tennis spielen, so kommen Sie doch einfach zu uns. Wussten Sie, dass beim Tennis fast jedes Körperteil beansprucht wird: Beine, Arme, Schultern, Bauch, Kopf. Vor allem der Mix macht es. Beim Sprint ans Netz trainieren Sie Ihre Schnellkraft, beim Grundlinienduell Ihre Ausdauer. Dadurch wird der Fettstoffwechsel angeregt. Die Pfunde schwinden und die Cholesterinwerte schnellen erst gar nicht in die Höhe. Durch das Bälle sammeln ist eine Überbelastung nicht möglich.


Herren 30: Erste zittert, Zweite voller Hoffnung - 15.08.2018

Herren 30 I
Lange nichts gehört von den Herren 30? Das muss sich ändern. Die Jungspunde unter den Senioren befinden sich mitten im Endspurt der Sandplatzsaison.
Die Herren 30 I guckt sich diesen Endspurt allerdings nur noch von der Tribüne an. Nachdem die Mannschaft die ersten fünf Spiele allesamt sehr deutlich für sich entscheiden konnte, ging es im entscheidenden Spiel gegen den ewigen Rivalen TCO. Wie erwartet entwickelte sich von Beginn an eine ausgeglichene Partie. Nach Tims Niederlage und Dominiks Sieg, war es nun an Dennis und Stefan, die Weichen für den Sieg zu stellen. Allerdings sah man schnell, dass Dennis an diesem Tag seine Leistung nicht wie gewohnt abrufen konnte. Er verlor 2:6, 4:6. Es stand 1:2 aus Buschhausener Sicht und das Spiel der Spitzenspieler war in vollem Gange. Ohne jede Rücksicht auf die Gefühle der Tennisbälle, zeigte Stefan gegen Patrick Kück eine ganz starke Partie und verwandelte den Matchball zum umjubelten 6:4 im dritten Satz. Das konnte man sich wirklich gut angucken.
Es stand also 2:2 nach den Einzeln. Die Ausgangslage war klar: 2 Siege im Doppel, und die Meisterschaft wäre perfekt. Dennis und Arne gewannen das Doppel 2 fast schon im Vorbeigehen. So aufeinander eingespielt sind wahrscheinlich nur die Bryan-Brüder. Das Doppel 1 hingegen machte es spannender. Leider zu spannend. Nach vielen engen Spielen gewann das TCO-Doppel mit 6:3 im dritten Satz. Endstand 3:3.
Dieses Ergebnis bedeutet, dass die Buschhausener nun auf Schützenhilfe der anderen Mannschaften hoffen muss. Um Meister zu werden, müsste der TCO noch ein paar Sätze abgeben. Im ersten Spiel gegen Wulsdorf gewann der TCO allerdings alle Spiele zu 0. Grund dafür war der Nichtantritt des TSV Wulsdorf. Hier wurde das Fair Play vom Tabellenschlusslicht mit Füßen getreten. Nun hofft die ganze Mannschaft, dass die die Freunde aus Lesum die entscheidenden Punkte gegen den TCO holen. Daumen drücken!

Herren 30 II
Die Zweite sehnt sich derzeit nach konstanten Leistungen. Nachdem es im ersten Spiel ein unglückliches 2:4 in Ritterhude gab, folgte gegen Grohn ein überzeugendes 6:0.
Anfang August ging es dann mit dem Spiel beim Bremer TC weiter. Wie motiviert die Truppe ist, sah man vier Tage vorher beim Training. 6 Mann!! Alle an Bord! Der Bremer TC war fällig! Leider vertrug sich diese Motivation nicht mit den Muskeln in Thomas´ Wade. Kurz nach Trainingsbeginn war klar, dass er für das Spiel am Wochenende ausfällt. Ohne „the Rocket“...das tat natürlich weh. Nichtsdestotrotz begaben sich Sven, Klaas, Florian und Steven (Punktspielpremiere!) auf den Weg ins schöne Schwachhausen. Nachdem auch Sven den richtigen Parkplatz gefunden hatte, konnten die Spiele beginnen. Steven schlug sich wacker, aber am Ende reichte es gegen den erfahren BTC-Akteur leider nicht. Und auch Sven konnte im Duell der Einser trotz guten Starts nichts zählbares holen. „Ich hab mich selbst geschlagen. Immer so knapp an der Linie vorbei“ lautete der Kommentar des gerade vom Turnier in Juist angereisten Captains.
Wollte man nicht in die Abstiegszone rutschen, mussten nun dringend Punkte holen. Die beiden Hünen waren gefordert! Klaas, heute an Nummer 2 gesetzt, hatte seinen Gegner von Beginn an im Griff und holte den Sieg sicher nach Hause. Und auch Florian konnte sich auf das etwas unorthodoxe Spiel des Gegners schnell einstellen und siegte souverän „in zwei“.
Jetzt hieß es noch mal alle Kräfte bündeln und die Doppel holen! Sven und Steven taten das, aber gegen Doppel 1 des BTC war heute leider nichts drin. Nun könnte man meinen, dass das zweite Spiel (Zweisatzsieg von Florian und Klaas) schnell erzählt sei, aber dem ist nicht so.
Erstes Spiel, 30:0. Klaas mit Passierball, starke Reaktion vom Gegner, der Ball segelt im hohen Bogen zurück und landet rund 10 cm hinter dem Netz, nah am Netzpfosten. Klaas ruft:„Hab ich! Nee doch nicht, nimm du!“ Und nun war Florian gefordert. Im Stile eines Michael Chang sprintete er mit kleinen Schritten Richtung Ball. Ganz Schwachhausen hielt die Luft an. Was würde er tun? Einfach hoch zurückspielen? Longline? Alles falsch! Florian hatte eine Idee und wollte diese mit aller Macht umsetzen. Er spielte den Ball tatsächlich um den Pfosten herum...Winner! What a ball! Leider hatte er nicht bedacht, dass die größere Aufgabe eigentlich noch bevorstand. Die Frage: Wie umkurve ich elegant den Netzpfosten? Die Antwort: Keine Ahnung. So berührte er zwar nicht das Netz, dafür bohrte sich das linke Knie aber umso heftiger in die rote Asche. Ein Aufschrei! 112 wurde gewählt, die Niederlage beinahe schon in den Spielbericht eingetragen...aber nicht mit Florian! Kurz die brennende Wunde mit dem Schweißhandtuch abgewischt und fertig. Der Rest ist Geschichte. Ganz großes Tennis!
Am Ende also ein leistungsgerechtes 3:3. Um nicht abzusteigen, benötigt man sicher noch ein bis zwei Punkte. Sollte sich das Lazarett (Florians Knie und Thomas´ Wade) kurzfristig lichten, ist diese Zielsetzung sicherlich nicht unrealistisch.

Bleibt sportlich.



1. TNB-Jüngsten-Landes-Mannschaftsmeister - 18.02.2018

Dieses Wochenende wurde in Isernhagen zum ersten Mal im TNB (Tennisverband Niedersachsen-Bremen) der Jüngsten-Landes-Mannschatsmeister ausgespielt.
Dabei war auch der Bushhausener Elias Stankowitz, der mit seinem Team den ersten Platz belegte.

In den Einzeln und Doppeln, aber auch im Motorik-Teil (Staffeln im Wurf, Sprung, Lauf und Geschicklichkeit) sowie einem Hockeyspiel wurden erfolgreich Punkte gesammelt.
Wir gratulieren Elias und dem Bremer Verband zum 1. TNB-Landes-Mannschaftmeister.



Herren 30 machen den Aufstieg perfekt - 02.02.2018

Nach dem spektakulären 3:3 in Bremerhaven benötigte die Herren 30 beim letzten Punktspiel in Oldenburg nur noch einen Punkt, um die Meisterschaft endgültig einzutüten. So machten sich am 09. Dezember Dennis, Thomas, Arne, Klaas und Christoph auf den Weg an die Hunte.
Dennis begann auf ungewohnten Indoor-Sandplätzen gegen Tim Dust (LK 15). Es entwickelte sich ein spannendes Spiel mit Ups and Downs auf beiden Seiten. Am Ende sah es für Dennis leider ziemlich „Duster“ aus. Er verlor 4:6, 3:6. Und auch das zweite Einzel ging verloren. Trotz aufopferungsvollem Kampf musste er seinem Gegner Benjamin Steffen (LK 21) zu einem 4:6, 4:6 gratulieren. Zwischenstand: 2:0 für Oldenburg
Es sah für die Rot-Weißen nicht wirklich gut aus. Aber Aufgeben war keine Option. Die Aufholjagd musste jetzt her!
Arne spielte gegen den an Nummer 3 aufgestellten Pit Hattermann (LK 19) und dominierte von Beginn an das Spiel nach Belieben. Ein auch in der Höhe verdienter 6:0, 6:0-Sieg. Ganz stark, Arne!! Im Anschluss hatte Klaas aufgrund zu vieler Unforced Errors ein paar mehr Probleme mit seinem Gegner. Nach rund einer Stunde Spielzeit war aber auch dieser Buschhausener Sieg in trockenen Tüchern. 6:2, 6:3 für Klaas.
Es stand also 2:2 und die Zuschauer im weiten „Viktoria-Tennis-Dome“ waren gespannt, welche Doppel der SVB ins Rennen schicken würde. Auch wenn Klaas und Chris seit dem Bremerhavener Jahrhundert-Doppel eigentlich in allen Mannschaften dieser Liga gesetzt sein dürften, entschied sich Klaas aufgrund fehlender Tagesform gegen einen Einsatz im Doppel.
So spielten Dennis/Arne und Thomas/Chris die entscheidenden Doppel aus. Und wie! 6:1, 6:0 und 6:1, 6:2 waren am Ende die deutlichen Ergebnisse.
Danach war es nur noch Freude pur. Eine lange und schweißtreibende Saison (5 Spiele) endete tatsächlich mit der Meisterschaft! Im Anschluss wurde bis in die Nacht hinein mit den trinkfesten und sehr sympathischen Gastgebern im vereinseigenen Billardtempel gefeiert.

Bleibt sportlich.
K.B.



Weitere News rund um den gelben Filz in Buschhausen, die Erfolge unserer Teams sowie wichtige Termine.

Aktuelles »

Auf dem schwarzen Brett sind allgemeine Informationen zu finden.


Schwarzes Brett »

Lass dir die wöchentliche Platzbelegung anzeigen.


Platzbelegung »